Den Jakobsweg alleine wandern

Denken Sie schon länger darüber nach, den Jakobsweg alleine zu gehen? Finden Sie niemanden, der Sie begleitet? Dann sind Sie hier richtig angekommen, in diesem Artikel erzählen wir Ihnen alles, was Sie darüber wissen müssen, wenn Sie den Jakobsweg alleine wandern.

Den Jakobsweg alleine wandern

Es ist normal, Zweifel zu haben, wenn es darum geht, den Jakobsweg alleine zu wandern. Werde ich Freunde finden oder mich langweilen? Ist es sicher, alleine zu gehen? Und wenn ich mich verlaufe? Das sind Fragen, die sich jeder Pilger stellt, aber wenn Sie den Jakobsweg alleine wandern werden, machen Sie sich wahrscheinlich noch mehr Sorgen.

Der Jakobsweg ab Sarria ist die beliebteste Pilgerroute und eine ausgezeichnete Option, sollten Sie alleine reisen, weil Sie die wunderschönen Landschaften Galiciens genießen, den Kern des Weges erfassen sowie weitere Pilger kennenlernen können. Stellen Sie uns Informationen zu Ihrem Zeitraum bereit und überlassen Sie uns die Organisation.









  1. [tracking-info]
    1. Ich erkläre mich mit der Datenschutzerklärung.

Wenn man mit jemandem zusammen reist, gehört zum Abenteuer auch der Wunsch, neue Leute kennenzulernen und Freunde zu finden. Man reist jedoch mit dem Gewissen, dass der Reisebegleiter immer da sein wird, um alle Momente zu teilen.

Außerdem gibt ein Reisebegleiter immer ein größeres Gefühl der Sicherheit. Deswegen ist es normal, sich ein wenig verängstigt zu fühlen, wenn Sie den Jakobsweg alleine wandern und vorher nie alleine gereist sind.

Jakobsweg: ein perfektes Ziel zum alleine reisen

Wenn Sie alleine reisen, hängt alles von Ihnen ab. Die Entscheidungen müssen Sie selber treffen, was sowohl positiv als auch negativ sein kann, da Sie alleine mit allen Unvorhersehbarkeiten der Reise kämpfen müssen.

Das Gute des Jakobswegs ist, dass Sie viele Pilger finden, die Sie während der Reise unterstützen können, weswegen es ein perfektes Ziel ist, wenn Sie zum ersten Mal alleine reisen möchten. Neben der guten Infrastruktur und der Sicherheit des Weges, verwandelt er sich in eines der empfehlenswertesten Reiseziele zum alleine reisen, egal, ob Sie Mann oder Frau sind.

Im Folgenden erklären wir Ihnen einige der Vorteile, den Jakobsweg alleine zu wandern und geben Ihnen einige Ratschläge, damit Sie die Erfahrung so sicher wie möglich erleben. Alleine reisen kann eine fantastische Erfahrung sein, wenn Sie vorbereitet sind!

Vorteile, den Jakobsweg alleine zu wandern

Es gibt viele Pilger und Pilgerinnen, die den Jakobsweg alleine machen, Sie werden sehen, dass es eine faszinierende Erfahrung ist, die einen Wendepunkt in Ihrem Leben markieren wird. Der Jakobsweg lädt zu Momenten des Alleinseins ein, weswegen alleine pilgern viele Vorteile hat. Wir erklären Ihnen einige davon!

Die Angst verlieren, alleine zu reisen

Der erste davon, wie wir bereits im ersten Teil dieses Artikels erwähnten, ist, dass der Jakobsweg eines der empfehlenswertesten Ziele ist, wenn Sie alleine reisen möchten. Wenn Sie noch nie alleine gereist sind und sich für die Wanderung des Jakobswegs entscheiden, werden Sie bei Ihrer Rückkehr feststellen, dass Sie sich viel vorbereiteter fühlen, andere Reisen alleine anzutreten.

Auch wenn jede Reise eine andere Herausforderung darstellt, die einfache Tatsache, alleine zu Fuß oder mit dem Fahrrad nach Santiago gereist zu sein, gibt Ihnen genügend Sicherheit, um andere Reisen zu planen, die vielleicht etwas komplizierter sein können. Nie wieder bleiben Sie im Urlaub zuhause, weil Sie keinen Reisebegleiter haben!

Fühlen Sie sich komplett frei

Wie wir bereits vorher erwähnten, hat es Vor- und Nachteile, die Entscheidungen vollkommen alleine treffen zu müssen. Der größte Vorteil ist, dass Sie sich vollkommen frei fühlen werden, Entscheidungen zu treffen, welchen Jakobsweg Sie wählen, wie viele Tage Sie auf dem Weg verbringen, wie Sie die Abschnitte organisieren, welche Orte sie besuchen, etc.

Wenn Sie alleine auf dem Jakobsweg reisen, müssen Sie sich mit niemandem über den Weg oder das Datum einig sein. Vergessen Sie verschwendete Urlaubszage, weil Ihre Reisebegleitung vor Ihnen zurück nach Hause muss!

Sie werden mehr Freunde finden

Auf dem Jakobsweg findet man immer Freunde, manche davon sind fürs Leben, aber wenn Sie ohne Sie Begleitung gehen, lernen Sie viel mehr Leute kennen. Warum? Weil es für jeden leichter ist, mit einer einzelnen Person Kontakt aufzubauen, als mit einer Gruppe.

Auch Sie fühlen sich dann offener, ein Gespräch mit Fremden zu beginnen. Letztendlich sind diese Fremden Ihre Reisebegleiter, auch wenn sie nicht mit Ihnen angereist sind.

Sie werden sehen, dass wandern eine sehr soziale Aktivität ist und dass viele Pilger auf Sie zukommen und Sie nach Ihren Gründen für die Wanderung des Jakobwegs fragen. Ein Klassiker, der den Beginn einer wunderbaren Freundschaft oder sogar mehr ausmachen kann.

Wenn Sie single sind, sollten Sie wissen, dass Sie, wenn Sie alleine auf den Jakobsweg gehen, auch mehr Gelegenheiten zum Flirten oder Verlieben haben. Sie können den Artikel aufsuchen, um mehr darüber zu erfahren, warum wir das erwähnen.

Sie entdecken Ihre Essenz wieder

Ein weiterer Vorteil der Wanderung des Jakobswegs ist, dass Sie sich selber wiederentdecken. Nicht nur, weil Sie Zeit mit sich selbst verbringen, was immer bereichernd ist, sondern auch, weil Sie sich verhalten können, wie Sie wollen, ohne sich beurteilt zu fühlen.

Den Jakobsweg ohne Begleitung zu bereisen, bedeutet, dass Sie Ihre Zeit mit Menschen verbringen, die nichts von Ihnen und Ihrem Leben wissen. Das erlaubt Ihnen, Sie selbst zu sein, ohne die Last der Etiketten, die man manchmal aus dem Umfeld erhält und ohne Angst, wegen seiner Familie, seinen Freunden oder seinem Partner beurteilt zu werden.

Dieses Phänomen ist bekannt als die Wiederentdeckung des „Ich-Pilgers“. In diesem Artikel über die Lehren des Weges erzählen wir Ihnen von diesem Phänomen. Lesen Sie unbedingt die Erfahrung, die ein Pilger mit Santiago Ways geteilt hat, der in uns vertraut hat, um seine Reise nach Compostela zu organisieren.

Sie allein geben den Rhythmus an

Den Rhythmus Ihrer Wanderung geben Sie alleine an, ohne schlechte Gewissen. Sie können die Abschnitte so kurz oder lang planen, wie Sie möchten. Die Entfernung, die sie am Tag zurücklegen hängt allein von Ihrer körperlichen Verfassung ab.

Sie müssen auch mit niemandem diskutieren, ob man nun eine Pause macht oder nicht. Einige Pilger machen gerne viel Pause und genießen die Wanderung, und andere machen den ganzen Abschnitt auf einmal. Machen Sie das, um was Ihr Körper Sie bittet!

Den Jakobsweg alleine gehen

Außerdem müssen Sie sich nicht dem Wandertempo eines Anderen anpassen. Sie werden sich nicht schuldig fühlen, jemanden hinter sich zu lassen und sich auch nicht bedrängt fühlen, weil Sie denken, dass jemand auf Sie wartet. Nur Sie wählen den Rhythmus Ihrer Schritte!

Vergessen Sie Ihre Probleme, wenn Sie welche haben

Wie wir bereits erwähnten weiß niemand etwas über Sie. Wenn Sie also Probleme in Ihrem Leben haben und diese vergessen möchten, wird niemand Sie daran erinnern

Wenn Sie im Gegenteil auf den Jakobsweg möchten, um eine Lösung für diese Probleme zu finden, finden Sie viele Gelegenheiten, diese mit anderen Pilgern zu teilen, die Ihnen sicherlich helfen, einen anderen Blickwinkel zu finden.

Wie es auch sei, wenn Sie zuhause ankommen werden Sie viel entspannter sein und genügend Energie haben, um sich diesen Problemen zu stellen. Nachdem man so viele Kilometer zu Fuß oder mit dem Fahrrad zurücklegt, denkt man klarer.

Sie überwinden sich selbst

Sie überwinden sich nicht nur, indem Sie so viele Kilometer pilgern, wie es alle Pilger machen, wenn Sie alleine den Jakobsweg wandern, überwinden Sie sich in vielen weiteren Aspekten. Ob es Vergesslichkeit, Schüchternheit, der fehlende Orientierungssinn oder die Schwierigkeit, Entscheidungen zu treffen sind einige der Aspekte, die Sie während Ihrer Wanderung auf dem Jakobsweg überarbeiten können, wenn Sie ohne Begleitung wandern.

Sie haben Zeit für Ihre Hobbys

Wie wir bereits in unserem Artikel darüber, was man auf dem Jakobsweg mitnehmen sollte, erwähnten, nutzen einige Pilger die Gelegenheit, ihre Hobbys auszuleben. Wenn Sie den Jakobsweg alleine wandern, haben Sie viel Zeit, Fotos zu machen, zu zeichnen oder zu lesen. Niemand schlägt Ihnen Alternativen vor, oder bedrängt Sie, sich zu beeilen mit dem, was Sie tun.

Sie erwecken Bewunderung

In Wahrheit träumen viele Menschen davon, alleine zu reisen, aber nur wenige machen den Traum zur Wirklichkeit. Es ist nicht immer leicht, mit seinen Ängsten vor dem alleine Reisen zu kämpfen und viele Menschen scheitern daran.

Wahrscheinlich werden Sie zu hören bekommen, dass es verrückt ist, den Jakobsweg alleine zu gehen. Das wird jedoch nur zu Anfang sein, Sie werden sehen, dass die Menschen Ihnen bei Ihrer Rückkehr sagen werden, dass diese es auch gerne gemacht hätten

Ratschläge, um den Jakobsweg alleine zu wandern

In diesem Abschnitt des Artikels möchten wir Ihnen einige Ratschläge geben, damit Sie sich trauen, den Jakobsweg alleine zu wandern. Deswegen möchten wir Ihnen sowohl erzählen wie man sich der Angst stellt, alleine zu reisen, als auch die Maßnahmen, die Sie vornehmen müssen, damit Ihr Aufenthalt alleine auf dem Jakobsweg so befriedigend und sicher wie möglich wird.

Angst ohne Begleitung zu Reisen: Wie man sich dem stellt

Wie wir Ihnen zuvor schon erzählten haben alle Menschen Angst, wenn Sie alleine Reisen. Manche sind sogar zuvor schon alleine gereist, aber jede Reise ist eine neue Herausforderung.

In diesem Abschnitt möchten wir Ihnen einige Ratschläge geben, wie man die lähmenden Ängste bekämpft und Sie sich trauen, den Jakobsweg ohne Begleitung zu wandern. Sie werden sehen, dass es gar nicht so schwierig ist!

Fliehen Sie nicht vor der Angst, Erkennen Sie sie

Der erste Schritt, um sich seiner Angst zu stellen, ist, diese zu erkennen. Geben Sie sie sowohl vor sich selber als auch vor anderen zu. „Ich habe Angst, alleine den Jakobsweg zu wandern, aber ich werde es machen“ hilft Ihnen, die Emotion zu normalisieren und darüber reden zu können, wie als würde man eine Grippe behandelt.

Definieren Sie Ihre Ängste

Wenn Sie akzeptieren, dass Sie Angst haben, ist der nächste Schritt, diese zu definieren. Wovor genau haben Sie Angst? Sich zu langweilen? Sich zu verlaufen? Nicht in der Lage sein, sich der physischen Herausforderung zu stellen? Dass Sie angegriffen werden?

Angst, alleine auf dem Jakobsweg zu Reisen

Die Liste kann endlos sein. Die Angst vor dem Unbekannten ruft viele eingebildete Drohungen hervor. Sobald Sie ein paar Tage auf dem Jakobsweg verbringen wird Ihnen bewusst, dass keine davon logisch ist.

Kämpfen Sie mit Plänen dagegen an:

Una vez hayas hecho un listado con cosas que te preocupan de hacer el Camino de Santiago en solitario, haz un plan para cada uno de tus miedos. Te damos algunos ejemplos:

  • Angst sich zu langweilen. Denken Sie darüber nach, was ist die Alternative, wenn Sie nicht auf den Jakobsweg gehen, falls Sie keine Begleitung für die Reise haben? Zuhause bleiben? Wenn es so ist, gehen Sie auf den Jakobsweg und falls Sie sich tatsächlich so langweilen, wie Sie befürchten, fliegen Sie wieder nach Hause. Niemand zwingt Sie, länger dortzubleiben, als Sie es wollen!
  • MAngst sich zu verlaufen. Die meisten Strecken des Jakobswegs sind ziemlich gut ausgeschildert und Sie finden immer Personen, an denen Sie sich orientieren können. Wenn Sie sich sehr unsicher sind, gehen Sie einem anderen Pilger hinterher. Problem gelöst!
  • Angst, nicht körperlich fit genug zu sein. Diese Angst haben alle Pilger, egal, ob sie allein oder in Begleitung wandern. Um sich dem zu stellen ist es am besten, vorher zu trainieren und wenn Sie merken, dass Sie es nicht können, gehen Sie weniger Kilometer am Tag. Wenn Sie sich verletzen oder Unannehmlichkeiten Sie nicht weiterwandern lassen, können Sie die Wanderung immer abbrechen, Sie werden weder die erste noch die letzte Person sein, der das passiert.
  • Angst, dass Sie überfallen werden. Leider existiert die Möglichkeit, dass jemand Sie beklaut oder überfällt, aber sie existiert sowohl auf dem Jakobsweg als auch in Ihrem Wohnort. Kein Ort ist 100% sicher. Im nächsten Teil schlagen wir Ihnen einige Sicherheitsmaßnahmen vor, die Sie vornehmen sollten, wenn Sie den Jakobsweg alleine gehen.

Empfehlungen, um alleine zu wandern

Im Folgenden geben wir Ihnen einige Ratschläge, wenn Sie sich entscheiden, alleine den Jakobsweg zu bereisen. Den Jakobsweg alleine zu bereisen ist nicht gefährlich, jedoch müssen einige Vorsichtsmaßnahmen getroffen werden!

Wählen Sie eine belebte Strecke

Wenn Sie den Jakobsweg alleine gehen werden, empfehlen wir Ihnen, eine der zwei belebtesten Strecken zu wählen: den französischen oder den portugiesischen Weg. Dort finden Sie sowohl mehr Dienstleistungen als auch mehr Pilger.

Vermeiden Sie, im Dunkeln zu gehen

Versuchen Sie, zur gleichen Zeit zu wandern, wie der Rest der Pilger. So vermeiden Sie, alleine auf den Wegen zu sein und haben mehr Gelegenheiten, Zeit mit anderen Reisenden zu verbringen.

Das wichtigste ist, dass Sie es vermeiden, alleine oder im Dunkeln zu wandern. Gehen Sie nicht vor Sonnenaufgang los und planen Sie die Wanderung gut, damit Sie vor dem Sonnenuntergang am Ende Ihres Abschnitts ankommen. Wenn Sie im Sommer pilgern haben Sie natürlich mehr Sonnenstunden und Sie vermeiden das Risiko, dass die Nacht einbricht, wenn Sie noch unterwegs sind.

Nehmen Sie keine Einladungen von Fremden an

Vermeiden Sie es, mit Fremden zu abgelegenen Orten zu gehen. Auch wenn es schön sein kann, mit den Einheimischen auf dem Jakobsweg zu interagieren, ist es nicht nötig, dass Sie Einladungen zum Essen bei ihnen zu Hause annehmen oder in ihr Auto einsteigen. Wir glauben, dass die meisten Menschen gut sind, aber kann es nie wissen!

Tauschen Sie Telefonnummern aus

Ab Ihren ersten Abschnitten lernen Sie andere Wanderer kennen, die auch alleine reisen. Tauschen Sie Handynummern mit ihnen aus, sodass Sie auch aufeinander aufpassen können, wenn Sie nicht den ganzen Weg zusammen gehen.

Ich möchte den Jakobsweg nicht alleine gehen!

Wenn Sie nach allem, was wir Ihnen erzählt haben, immer noch denken, dass Sie den Jakobsweg nicht gerne alleine gehen möchten, machen Sie sich keine Sorgen. Wir haben die perfekte Lösung für Sie! Wenn Sie den Jakobsweg wandern möchten, aber keine Begleitung haben und sich nicht die Möglichkeit entgehen lassen möchten, diese Erfahrung zu erleben, sollten Sie wissen, dass es eine perfekte Alternative gibt: geführte Gruppen.

In diesem Artikel über geplante Reisen auf dem Jakobsweg erzählen wir Ihnen, dass es eine perfekte Alternative für Personen, die keine Reisebegleitung haben, aber nicht alleine gehen wollenist, sich mit einer geführten Gruppe zusammenzutun. Wenn das Ihr Fall ist, empfehlen wir Ihnen, ihn zu lesen, dort finden Sie viele hilfreiche Informationen.

Eine andere Option, wenn Sie sich nicht mit einer geführten Gruppe zusammentun möchten, ist, eine Reiseagentur, die Ihnen bei der Organisation der Reise hilft, zu kontaktieren. So werden Sie trotzdem alleine reisen, aber Sie verringern die Zahl der Unvorhersehbarkeiten, die auf dem Jakobsweg entstehen können, und Sie haben immer ein Beratungstelefon zur Verfügung, sowie andere Vorteile.

Bei Santiago Ways bieten wir beide Dienstleistungen an, wenn Sie den Jakobsweg also alleine wandern werden und glauben, dass wir Ihnen helfen können, kontaktieren sie uns unbedingt! Wir haben viele Männer und Frauen begleitet, die sich in das Abenteuer gestürzt haben, den Jakobsweg alleine zu wandern!

Buen Camino!