Reiseziele für Reisen mit Ihrem Hund: der Jakobsweg

Wenn Sie Reiseziele für Ihren Urlaub suchen, den Sie in Begleitung von Ihrem Hund machen wollen, oder wenn Sie eh schon auf den Jakobsweg aufmerksam waren, aber sich fragen «Ist es möglich, den Jakobsweg mit meinem Hund zu wandern?», sind Sie hier am richtigen Ort. Die Antwort ist definitiv ja, der Jakobsweg ist eine der beten Reisen, die Sie mit Ihrem Hund machen können.

Ziele, um mit Ihrem Hund auf dem Jakobsweg zu reisen

Den Jakobsweg mit Ihrem Hund zu machen ist einer der empfehlenswertesten Urlaube, sowohl für Sie als auch für Ihr Haustier. Der berühmte jakobinische Weg ist offen für alle Arten von Wanderern, inklusive Tiere.

Möchten Sie mit Ihrem Hund den Jakobsweg ab Sarria machen? Erzählen Sie uns mehr von Ihren Plänen und dem Reisezeitraum und überlassen Sie die gesamte Organisation uns. Wir würden uns freuen, Ihnen bei der Organisation Ihrer Pilgerfahrt zu helfen!









  1. [tracking-info]
    1. Ich erkläre mich mit der Datenschutzerklärung.

Diesen Artikel auf unserem Blog über den Jakobsweg möchten wir denjenigen Personen widmen, die ihre Reisen nach Orten organisieren, die sie mit ihrem Hund bereisen können und denjenigen, die zum ersten Mal die Erfahrung einer Reise mit Hund erleben möchten.

Gründe für die Wanderung des Jakobsweg mit Hund

Viele Tierliebhaber lassen ihre Haustiere nicht gerne zuhause, während sie im Urlaub sind, und haben ihren Hund gerne als treuen Reisebegleiter. Deswegen möchten wir Ihnen in diesem Artikel auf unserem Blog einige Gründe geben, warum Sie den Jakobsweg als nächstes Reiseziel für Sie und Ihren Hund wählen sollten.

Sie müssen ihn nicht in der Obhut von jemandem lassen

Jeder, der sich entschieden hat, sein Leben mit einem Hund zu teilen, sehen sich dem gleichen Dilemma gegenüber, wenn es um den Urlaub geht: was macht man mit dem Hund? Wenn Sie sich entscheiden, ihn zuhause oder in der Obhut von jemanden zu lassen, werden Sie nicht nur Ihre Familie oder Freunde um einen Gefallen bitten, Ihr Hund wird Sie auch vermissen.

Ihn in einem Hundehotel oder einem auf die Haustierpflege spezialisierten Zentrum zu lassen ist auch keine ideale Vorstellung. Das bedeutet nämlich, ihn in den Händen von Fremden zu Lassen und dass der Hund Sie vermissen wird.

Wenn Sie entscheiden, den nächsten Urlaub auf dem Jakobsweg mit Ihrem Hund verbringen, müssen Sie ihn nicht in der Pflege von jemandem lassen. Ihr Haustier kann Sie während der ganzen Reise begleiten.

Sie können auf dem Jakobsweg so viel Zeit verbringen, wie Sie möchten

Wenn Sie Ihren Hund zuhause lassen und in den Urlaub fahren, werden Sie nicht aufhören, sich Sorgen um ihn zu machen und ihn zu vermissen. Außerdem müssen Sie darauf achten, nicht die Höflichkeit derjenigen, die auf ihn aufpassen, auszunutzen, wenn Sie länger im Urlaub sind.

Wenn Sie mit Ihrem Hund nach Compostela wandern, haben Sie dieses Problem nicht. Sie können Sich so viel Zeit nehmen, wie Sie möchten, bzw. wie viel Urlaub Ihnen zur Verfügung steht, um die Wege des Jakobswegs zu erkunden. In dieser Monografie erzählen wir Ihnen, wie viel Zeit man für die Wanderung der verschiedenen Wege benötigt, wenn es Sie interessiert.

Weil es so einfach ist, dass Ihr Hund Sie begleitet

Im Gegensatz zu anderen Reisezielen, verläuft der Jakobsweg zu Großteilen in ländlichen Umgebungen, weswegen Sie kein Problem damit haben werden, Ihren Hund an Ihrer Seite zu führen, während der gesamten Reise. Selbst wenn Sie eine Kirche besuchen, kann das Tier draußen herumlaufen und in der Umgebung spielen, ohne Angst zu haben, dass Sie ihn verlieren, er gestohlen oder vom Auto überfahren wird.

Wenn Sie sich für einen Abschnitt des Jakobswegs mit vielen Städten entscheiden, müssen Sie natürlich viel mehr auf Ihr Haustier aufpassen. Das Gute am Jakobsweg ist, dass sein Streckennetz so breitgefächert ist, dass Sie, wenn Sie eine Route mit wenigen städtischen Abschnitten wandern möchten, viele Optionen finden. 

Urlaub auf dem Jakobsweg mit Hund

Wenn Sie also den Jakobsweg als Ihr nächstes Reiseziel für Sie und Ihren Hund wählen, müssen Sie ihn nicht an der Tür gebunden lassen, während Sie die Sehenswürdigkeiten besuchen. In diesem Artikel sprechen wir über die Besonderheiten der verschiedenen Streckenabschnitte nach Compostela. Finden Sie das Passende für sich und Ihren Hund!

Die Erfahrung wird weitaus witziger sein

Hunde sorgen immer dafür, dass Situationen witziger und unerwarteter werden. Wenn Sie sich entscheiden, Ihre Ferien mit Ihrem Hund auf dem Jakobsweg zu verbringen, werden Sie sicherlich lustigere Geschichten zu erzählen haben, als wenn Sie ihn zuhause lassen. Ihre Fotos werden mit Sicherheit auch besser, oder zumindest origineller.

Ihr Hund wird in der Natur unglaublich glücklich sein

Einer der Gründe, warum der Jakobsweg bekannt ist, ist die Natur, die ihn umgibt. Wenn Sie sich motivieren, mit Ihrem Hund zu wandern, wird Ihr Hund sehr glücklich sein, neue Orte zu erkunden und in der Umgebung herumzurennen und Sie werden ihn sehr zufrieden sehen. 

Weil es Ihnen leichtfallen wird, Unterkünfte zu finden

Wenn Sie mit Hund reisen, kann es schwierig sein, eine hundefreundliche Unterkunft zu finden. Auf dem Jakobsweg wird die Anzahl der Herbergen, Hotels und Landhäuser, die Tiere akzeptieren immer mehr, da immer mehr Leute mit Ihrem Hund reisen.

Sie lernen mehr Leute kennen

Ein Hund ist immer wie ein Magnet, sowohl für Kinder als auch für Erwachsene. Wenn Ihr Hund Sie auf dem Jakobsweg begleitet, lernen Sie noch mehr Leute kennen, als es üblicherweise der Fall ist.

Außerdem wird es Sie, wenn Sie single sind, interessieren, dass es Ihnen, wenn Sie den Jakobsweg mit Hund wandern, wesentlich leichter fallen werden, zu flirten. Wie wir Ihnen in der Monografie auf unserem Blog erzählten, ist der Jakobsweg auch als Weg der Liebe bekannt.

Natürlich sind Sie nicht die einzige Person, die die Situation genießt. Ihr Hund wird unglaublich glücklich sein mit den Streicheleinheiten und der Aufmerksamkeit, die er von den anderen Wanderern bekommt. Es ist sogar möglich, dass Sie sich manchmal wünschen, in seinem Fell zu stecken.

Sie reisen wesentlich ruhiger

Der Jakobsweg ist ziemlich sicher, wie wir Ihnen bereits in unserem Artikel über die praktischen Aspekte des Weges erzählten. Trotzdem werden Sie sich noch sicherer fühlen, wenn Ihr Hund Sie begleitet, da Ihr treuer Begleiter, besonders wenn er groß ist, die beste Versicherung ist, dass Ihnen nichts passiert.

Er ist immer wachsam und strahlt Respekt aus! Niemand wird Ihnen mit schlechten Intentionen nahekommen, aus Angst, gebissen zu werden.

Den Jakobsweg mit Hund zu wandern ist ökonomisch

Oftmals macht das Reisen mit Hund die Ferien komplizierter. Unter anderem weil es nicht immer leicht ist, Unterkünfte zu finden, die das Tier akzeptieren.

Trotzdem ist es nicht viel teurer, mit Ihrem Hund nach Santiago de Compostela zu wandern, als wenn Sie alleine gehen. In diesem Artikel geben wir Ihnen einige Richtpreise.

Er ist der perfekte Reisebegleiter

Ihr Hund kann Ihnen nicht bei der Strecken- oder Datumswahl widersprechen. Alles, was Sie entscheiden, wird er okay finden. Natürlich müssen Sie sich auch um sein Wohlergehen kümmern, und die Abschnitte angemessen planen, aber sonst gibt es keinerlei Einwände, wie Sie Ihre Reise planen.

Darüber hinaus ist der Jakobsweg ein Erlebnis, das Sie viele Momente der Selbstbeobachtung und des Rückzugs erleben lässt. Diese Tatsache ist manchmal ein Problem für Menschen, die den Weg in einer Gruppe, mit einem Partner oder mit Freunden wandern, da sie nicht akzeptieren können, dass man eine Etappe alleine und in Stille wandern möchte.

Das wird Ihnen mit einem Hund nicht passieren. Heißt es deswegen, dass er der beste Freund des Menschen sei? 

Ihr Hund zeigt Ihnen das Hier und Jetzt

Wie wir in den beiden Monographien, die wir den Lektionen und Lehren des Jakobswegs gewidmet haben, kehrt niemand aus Compostela zurück, ohne unterwegs etwas gelernt zu haben.

Wenn Sie sich dazu entschließen, mit Ihrem Hund auf den Jakobsweg zu wandern, wird er Ihnen auf der Reise auch eines beibringen: den Moment zu genießen. Zu sehen, wie neugierig ihn jeder neue Kilometer macht und wie er die Umgebung genießt, wird Sie dazu bringen, dasselbe tun.

Ihr bester Freund wird Ihnen helfen, im Hier und Jetzt zu bleiben. Dies ist zweifellos die Hauptbelohnung dafür, dass Sie Ihre Wanderung mit Ihrem Hund geschafft haben.

Jakobsweg mit Hund: wird Ihr Partner sein

Der Jakobsweg ist sehr sozial, trotzdem gibt es viele Momente der Einsamkeit. Es gibt Etappenziele, wo es nicht viel zu tun gibt, verlassene Strecke, wo man keine anderen Wanderer trifft, mit denen man sich unterhalten kann, etc. Diese Einsamkeit ist ohne Zweifel Teil der Erfahrung des Jakobswegs, aber wenn Sie mit Ihrem Hund wandern, wird es leichter zu ertragen sein.

Sie stärken Ihre Beziehung

Nachdem Sie die Erfahrung, den Jakobsweg mit Ihrem Haustier zu wandern, werden Sie Aspekte entdecken, die Sie noch nicht kannten. Das gleiche gilt auch umgekehrt.

Nach hunderten von Kilometern, die Sie zusammen wandern, werden Sie ein enges Vertrauensband geschaffen haben. Der Jakobsweg kann der längste Spaziergang sein, den Sie mit Ihrem Hund je machen werden.

Sie beide werden viel ausgeglichener nach Hause kommen

Gehen ist ohne Zweifel eine Aktivität, die beim Ausgleich der Emotionen hilft. Das gleiche passiert bei Hunden. Ist es Ihnen noch nie passiert, dass Sie ihn einen Tag lang nicht rausgelassen haben und er sehr unruhig und war?

Nach einigen Tagen auf dem Jakobsweg werden sowohl Sie als auch Ihr Hund wesentlich entspannter nach Hause kommen. Denken Sie gut darüber nach, der Jakobsweg ist der perfekte Ort für einen Hund: laufen und herumschnüffeln. Was braucht es mehr zum glücklich sein?

Den Jakobsweg mit meinem Hund wandern

Zum Schluss möchten wir nur sagen, dass der Jakobsweg zwar ein idealer Urlaubsort ist, um ihn mit Ihrem Hund zu teilen, aber wie jede Reise, die Sie mit einem Haustier unternehmen, erfordert er mehr Planung als wenn Sie alleine reisen. Deswegen haben wir Ihnen, da wir Sie überzeugt haben, Ihren treuen Begleiter mitzunehmen, einige Ratschläge gegeben, um sowohl Ihre Wanderung als auch die Ihres Hundes zu organisieren.

Um uns zu verabschieden, würden wir Sie gerne um zwei Dinge bitten. Zum einen, dass Sie diesen Artikel mit Ihren Facebook-Freunden teilen, damit andere Tierliebhaber wissen, dass der Jakobsweg eines der besten Reiseziele mit Hund ist.

Und zum anderen, dass Sie uns einen Kommentar hinterlassen und uns erzählen, ob Sie den Jakobsweg bereits mit Ihrem Hund gewandert sind, oder ob Sie eine ähnliche Reise während Ihres Urlaubs gemacht haben. Sicherlich hilft Ihre Erfahrung dabei, dass sich viele Pilger in das Abenteuer einer Reise mit ihrem Hund stürzen. 

Buen Camino!