Ist es zu empfehlen, den Jakobsweg schwanger zu machen?

Einige Frauen hatten geplant, den Jakobsweg zu machen, wenn sie die Neuigkeit bekommen, dass sie ein Kind erwarten. Schnell kommen ihnen Zweifel, ob es zu empfehlen ist, den Jakobsweg zu machen, wenn sie schwanger sind.

Einige Frauen hatten geplant, den Jakobsweg zu machen, wenn sie die Neuigkeit bekommen, dass sie ein Kind erwarten.

Wir gehen davon aus, dass Sie auf diesen Artikel gestoßen sind, weil dies auf Sie zutrifft. Deswegen möchten wir Sie erst einmal dazu beglückwünschen.

Die Antwort auf diese Frage lautet grundsätzlich ja. Und zwar sind Sie schwanger und nicht krank. Allerdings sollten Sie vorher mit Ihrem Frauenarzt absprechen, ob Sie in der Lage sind, den Jakobsweg zu machen.

Sollten Sie eine Risikoschwangerschaft haben, sollten Sie sich vielleicht nicht der körperlichen Anstrengungen, die das Pilgern darstellt, stellen. Wenn jedoch alles gut läuft, ist es für Schwangere sogar zu empfehlen, sich zu bewegen.

Ratschläge, um den Jakobsweg schwanger zu machen

Wie wir zuvor gesagt haben, lautet der wichtigste Ratschlag, den wir Ihnen geben können, wenn Sie schwanger den Jakobsweg machen möchten, dass Sie es zunächst mit Ihrem Frauenarzt abklären. Er kann Sie am besten dazu beraten, ob die Erfahrung ein Risiko darstellen kann und welche Ratschläge Sie abhängig von Ihrer körperlichen Verfassung und Ihrem Schwangerschaftstyp befolgen sollten.

Nichtsdestotrotz werden wir Ihnen nachfolgend einige Tipps auflisten, die wir Ihnen bei Santiago Ways als Experten der Jakobsroute geben können. Bedenken Sie, dass der Jakobsweg eine sehr anpassungsfähige Route ist. Wenn Sie schwanger sind und entscheiden sollten, zu pilgern, können Sie die Strecke an Ihre Bedürfnisse anpassen.

Bevor Sie fortfahren, noch Folgendes: Wenn Sie bereits beschlossen haben, nach Compostela zu pilgern, und Ihr Arzt Ihnen grünes Licht gegeben hat, empfehlen wir Ihnen den Jakobsweg ab Sarria. Wenn Sie bei der Planung Ihrer Reise Hilfe brauchen, lassen Sie uns Ihre Kontaktdaten da und wir werden Sie kontaktieren, um dieses Abenteuer perfekt zu organisieren.



    1. [tracking-info]

      1. Ich erkläre mich mit der Datenschutzerklärung einverstanden.

    Koordinieren Sie die Untersuchungen und die Pilgerfahrt

    Wenn Sie vorhaben, eine der Routen des Jakobsweges zu machen, für die man viel Zeit braucht, sollten Sie sich vergewissern, dass in dem Zeitraum, in dem Sie unterwegs sind, keine Untersuchung ansteht. Sollte dies so sein, können Sie immer nach Hause zurückkehren, um den Termin mit Ihrem Frauenarzt wahrzunehmen, und danach Ihre Pilgerfahrt fortsetzen, wenn sich alles gut entwickelt.

    Trainieren Sie vorher

    Wenn Sie zu den Frauen gehören, die regelmäßig Sport treiben, und schwanger sind, sollte die Pilgerfahrt auf dem Jakobsweg kein großes Risiko darstellen, da Sie die Route an die körperliche Anstrengung, an die Ihr Körper gewöhnt ist, anpassen können.

    Wenn Sie zu den Frauen gehören, die regelmäßig Sport treiben, und schwanger sind, sollte die Pilgerfahrt auf dem Jakobsweg kein großes Risiko darstellen.

    Sollte dies nicht auf Sie zutreffen, empfehlen wir Ihnen, vorher zu trainieren, damit Ihr Körper sich an die körperliche Aktivität gewöhnt. Sie können sich unsere Übungen und Trainingseinheiten für den Jakobsweg ansehen und es mit Ihrem Gynäkologen besprechen.

    Planen Sie den Jakobsweg mit kurzen Abschnitten, wenn Sie schwanger sind

    Es ist normal, dass Frauen in der Schwangerschaft müder sind. Ein Großteil der Energie in ihrem Körper wird verwendet, um ein neues Leben zu schaffen.

    Wenn Sie also schwanger den Jakobsweg machen werden, empfehlen wir Ihnen, dass Sie ihn mit kürzeren Abschnitten planen. Somit wird nicht so viel von Ihnen abverlangt und Sie können öfter anhalten, um sich auszuruhen, sowie sich den ganzen Nachmittag entspannen.

    Vermeiden Sie eine sehr anspruchsvolle Route

    Nicht alle Routen des Jakobsweges sind gleich schwer. Die Routen durch den Norden Spaniens sind am anspruchsvollsten, weil auf ihnen viele Höhenunterschiede überwunden werden.

    Wenn Sie schwanger sind, empfehlen wir Ihnen keine der schwierigsten Routen, nicht nur weil sie viele An- und Abstiege aufweisen, die von Ihnen mehr abverlangen, sondern auch weil die Abschnitte auf diesen Routen länger sind und ein kleineres Serviceangebot aufweisen. Wenn Sie mehr Informationen brauchen, lesen Sie sich unseren Reiseführer des Camino Primitivo durch.

    Dahingegen sind Routen wie der französische Weg oder die zwei Routen des portugiesischen Weges sind ideal für Schwangere. Beide ermöglichen Ihnen, gemäß Ihren Möglichkeiten die Abschnitte zu gestalten, und haben zahlreiche Dienstleistungen und eine gute Infrastruktur zu bieten.

    Wenn Ihre Schwangerschaft schon fortgeschritten ist, werden Sie sich schwerer fühlen und das Gefühl haben, dass Sie nicht so viel Gleichgewicht haben. Hier empfehlen wir Ihnen den Jakobsweg entlang der Küste Portugals, da die Route sehr einfach ist und zahlreiche Abschnitte aufweist, die auf Holzstegen verlaufen, auf denen es sehr angenehm und sicher ist, zu gehen.

    Vermeiden Sie die wärmste Jahreszeit

    Vermeiden Sie, den Jakobsweg im Sommer zu machen, besonders wenn Ihre Schwangerschaft schon fortgeschritten ist. Aufgrund des zusätzlichen Gewichts und der Hitze kann die Erfahrung etwas mühsam sein.

    Der Frühling ist eine ausgezeichnete Jahreszeit, um den Jakobsweg zu machen, wenn Sie schwanger sind. Es ist nicht so warm, aber auch nicht zu kalt, die ideale Temperatur, um durch die Natur zu wandern.

    La primavera es una excelente época del año para hacer el Camino de Santiago cuando estás embarazada.

    Wenn Sie jedoch nicht frei wählen können, in welcher Jahreszeit Sie den Jakobsweg machen werden, weil Ihr Urlaub von Ihrer Arbeit abhängt, können Sie sich diesen Beitrag zum Klima des Jakobsweges durchlesen, um abhängig vom Monat, in dem Sie pilgern möchten, die Temperaturen auf den jeweiligen Jakobsrouten kennenzulernen.

    Gehen Sie nicht alleine

    Schwanger zu sein, bedeutet nicht, dass Sie den Jakobsweg nicht alleine machen können. Aber wir empfehlen, dass Sie mit jemanden gehen, der Ihnen helfen kann, wenn Sie müde oder erschöpft sein sollten.

    Buchen Sie einen Rucksacktransportservice

    Wie wir Ihnen in diesem Artikel unseres Blogs darlegen, gibt es einen Transportservice, damit Sie den Jakobsweg ohne Rucksack machen und die Jakobsroute ohne zusätzliches Gewicht zurücklegen können. Wenn Sie also in freudiger Erwartung sind, vermeiden Sie, mehr zu riskieren als Sie sollten, indem Sie auf Ihrer Pilgerfahrt auch noch zusätzliches Gewicht tragen.

    Greifen Sie auf einen Gepäcktransportservice zurück, mit dem Sie Abschnitte bequem zurücklegen können. Lesen Sie sich diesen Beitrag zum Rucksacktransportservice auf dem Jakobsweg durch, um mehr darüber zu erfahren, wie sie funktionieren.

    Begeben Sie sich in die Hände von Experten

    Wenn Sie schwanger sind, können Sie den Jakobsweg auf eigene Faust machen. Wenn Sie jedoch die Lust verspüren, eine Erfahrung zu genießen, bei der Sie gewisse Annehmlichkeiten genießen, die eine sichere und schöne Pilgerfahrt garantieren, empfehlen wir Ihnen, sich in die Hände von Experten, wie wir es sind, zu begeben.

    Wir bei Santiago Ways können Sie beraten, wie Sie abhängig von Ihrer körperlichen Verfassung den Jakobsweg planen können, indem wir für Sie personalisierte Abschnitte gestalten. Außerdem kümmern wir uns um die Reservierung der Unterkünfte, damit Sie sich ausruhen können, sowie um den Transport Ihres Rucksacks zwischen den Abschnitten.

    Wir stellen Ihnen eine Telefonnummer, damit Sie uns unterwegs mit allen Anfragen kontaktieren können, ein Begleitfahrzeug, das Ihnen im Notfall helfen kann, sowie eine Unfallversicherung bereit.

    Wenn Sie mehr darüber wissen möchten, wie einfach und komfortabel es ist, mit der Unterstützung eines spezialisierten Reisebüros zum Jakobsweg zu gehen, setzen Sie sich auf unserer Internetseite mit uns in Verbindung, lassen Sie uns am Ende dieses Artikels einen Kommentar da oder schreiben Sie uns auf unserer offiziellen Facebook-Seite. Unser Team wird Ihnen unsere Dienstleistungen erklären und alle Ihre Zweifel beseitigen.

    Gründe, um den Jakobsweg schwanger zu machen

    Nachdem wir Ihnen gesagt haben, dass es unbedingt erforderlich ist, dass Sie zum Frauenarzt gehen sollten, bevor Sie sich schwanger auf den Jakobsweg begeben, und Ihnen ein paar Empfehlungen zu Organisation Ihrer Pilgerfahrt gegeben haben, möchten wir Ihnen ein paar Gründe nennen, warum Sie den Jakobsweg machen sollten, wenn Sie schwanger sind.

    Sie können sich auf den neuen Lebensabschnitt vorbereiten

    Wenn Sie schwanger sind, bedeutet dies, dass sich Ihr Leben bald für immer verändern wird, besonders wenn es sich um Ihr erstes Kind handelt. Der Jakobsweg ist der perfekte Ort, um zu meditieren und um sich auf die anstehende Veränderung vorzubereiten.

    Sie werden Namen finden

    Auf dem Jakobsweg werden Sie die Möglichkeit haben, viele andere Pilger kennenzulernen. Wenn Sie immer noch nicht wissen, welchen Namen Sie Ihrem Kind geben sollen, ist der Jakobsweg ideal, um sich inspirieren zu lassen.

    Sie können Ihrem Kind eine aufregende Geschichte erzählen

    Die Schwangerschaft ist eine Zeit, die man nie vergisst. Wenn Sie jedoch auch noch beschließen sollten, in diesem wichtigen Lebensabschnitt den Jakobsweg zu machen, werden Sie zahlreiche Details und Anekdoten über Ihre Schwangerschaft haben, die Sie Ihrem Sohn oder Ihrer Tochter erzählen können.

    Der nächste Reiseplan wird darin bestehen, den Jakobsweg mit Ihrem Kind zu machen

    Wenn Sie beschließen sollten, den Jakobsweg schwanger zu machen, werden Sie diese Erfahrung ohne Zweifel wiederholen wollen, wenn Ihr Kind auf der Welt ist. Vielleicht entschließen Sie sich, ihn zu machen, wenn Ihr Kind noch ein Baby ist, oder Sie warten, bis es ein Teenager ist. Ganz egal, wie Sie sich entscheiden werden, es wird eine wunderbare Erfahrung sein.

    Damit möchten wir uns erst einmal von Ihnen verabschieden. Wir hoffen, dass Ihnen all das, was wir Ihnen in diesem Artikel erklärt haben, helfen wird, zu entscheiden, ob Sie den Jakobsweg schwanger machen sollen oder nicht. Denken Sie daran, dass die Entscheidung bei Ihnen liegt und dass niemand Ihren Körper so gut kennt wie Sie.

    Buen Camino!