Die Spirituelle Variante oder die Ruta Traslatio

Die Spirituelle Variante ist der Name, die dem Weg gegeben wurde, der den portugiesischen, sowohl den der Küste als auch den zentralen, mit der Ruta Traslatio (oder Translatio, deutsch: Überführung) vereint. Der Weg ist auch als Maritimer Weg oder der Weg des Meeres von Arousa und des Flusses Ulla.

Spirituelle-Variante-Portugiesischer-Weg

Wenn Sie dieser Strecke folgen, können Sie Santiago de Compostela erreichen, indem Sie der Route folgen, auf der die Reste des Apostels Jakobus transportiert wurden, von Jerusalem nach Iria Flavia, eine Wanderung von 73 Kilometern.

Dieser Weg ist für einige der Ursprung aller Jakobswege. Auf der Strecke können Sie wunderschöne Landschaften und die schöne Umgebung der Region O Salnés genießen. Außerdem haben Sie die Gelegenheit, Orte voller Geschichte zu entdecken und die exquisite Gastronomie der Region zu genießen.

Wie man die Spirituelle Variante wandert

Die meisten Pilger, die diese Strecke wählen, vollenden zunächst einige Abschnitte des zentralen portugiesischen Wegs oder des Küstenwegs. Wenn Sie die Abzweigung über die Spirituelle Variante nehmen, bedeutet es, dem portugiesischen Weg einen Abschnitt hinzuzufügen.

Wenn Sie mehr über die beiden portugiesischen Wege wissen möchten, können Sie die Monografie auf unserem Blog über die beiden portugiesischen Jakobswege lesen. So fällt Ihnen die Entscheidung leichter, welche der portugiesischen Strecken Sie für Ihre Wanderung wählen.

Die Spirituelle Variante ist jedoch auch eine eigene Strecke. Die Abzweigung besteht aus 3 Abschnitten, dazu kommt ein letzter Abschnitt, auf dem man dem portugiesischen Weg bis Santiago de Compostela folgt. Wenn Sie also nur wenig Zeit haben, ist es eine perfekte Strecke für eine Wanderung von 3 bis 4 Tagen.

Wenn Sie jedoch die Compostela-Urkunde ausgehändigt bekommen möchten, müssen Sie mindestens 100 Kilometer zurücklegen. Deswegen empfehlen wir Ihnen den Jakobsweg ab Tui. Stellen Sie uns Ihre Kontaktdaten und ein paar Einzelheiten der Reise, die Sie gerne machen würden, bereit und wir werden für Sie ein unglaubliches Abenteuer organisieren.









  1. [tracking-info]
    1. Ich erkläre mich mit der Datenschutzerklärung.

Im Gegensatz zu anderen Jakobswegen, auf denen viele Pilger wandern, besonders auf dem französischen Weg, ist die Spirituelle Variante heutzutage wenig bekannt. Im Folgenden erzählen wir Ihnen von der Reiseroute und welche Orte Sie besuchen sollten, wenn Sie sich trauen, einen Teil der Überführung zu erleben.

Die Abschnitte der Spirituellen Variante

Die Spirituelle Variante beginnt in Pontevedra, durch das beide portugiesischen Wege führen. Die Strecke endet in Pontecesures, wo sie erneut mit dem portugiesischen Weg zusammenläuft, um auf dem letzten Abschnitt nach Santiago de Compostela zu führen.

Die Besonderheit der Spirituellen Variante des portugiesischen Wegs liegt darin, dass die ersten beiden Abschnitte zu Fuß gewandert werden, wobei die Gemeinde O Salnés durchquert wird, während der letzte Abschnitt mit dem Boot zurückgelegt wird, von Vilanove de Arousa bis Pontecesures.

Die Bootsfahrt führt zunächst über die Ría de Arousa und danach über den letzten schiffbaren Abschnitt der Ulla, genau wie damals das Boot, das die Überreste des Apostels Jakobus.

Der Beginn der Spirituellen Variante

Der maritime Teil der Spirituellen Variante gilt als einziger Kreuzweg zwischen Meer und Fluss. 17 Kreuzfahrtschiffe, die älter als 100 Jahre alt sind, schildern diesen Teil der Strecke aus, der als Traslatio bekannt ist.

Der Beginn der Spirituellen Variante

Der Weg der Spirituellen Variante beginnt an der Kirche des Pilgers in Pontevedra. Zwei Kilometer von der Kirche entfernt, nach dem Überqueren der Brücke von Burgo, muss man nach links abbiegen.

Der erste Abschnitt ist 20 Kilometer lang und durchquert die Gemeinde O Salnés. Im Verlauf der Wanderung können Sie Orte wie Poio und Combarro besuchen.

In Poio finden Sie ein Benediktinerkloster, das als Kulturgut von besonderem Interesse gilt. In seiner Nähe liegt der Getreidespeicher von San Xoán de Poio.

Dieser Getreidespeicher aus dem 18. Jahrhundert gilt als einer der größten Galiciens. Er ist 3 Meter breit und 33 Meter lang.

In Combarro, einem kleinen Fischerdorf, können Sie weitere Getreidespeicher besuchen. In diesem Ort finden Sie sage und spreche 60 Getreidespeicher, wovon 30 entlang der Flussmündung von Pontevedra liegen. Im Ort gibt es außerdem mehrere Wegkreuze.

Letztendlich erreichen Sie über einen Aufstieg das Ende des ersten Abschnitts der Spirituellen Variante, Armenteira. Dort können Sie das Kloster von Armenteira im Renaissance- und Barock-Stil besuchen. Zum Klosterkomplex des Zisterzienserordens gehört eine romanische Kirche aus dem 12. Jahrhundert.

Zweiter Abschnitt

Die Wanderung am zweiten Tag der Spirituellen Variante ist 22,7 Kilometer lang. Dieser Abschnitt zeichnet sich durch das architektonische und ethnographische Erbe der Gemeinde O Salnés aus.

Ein Teil der Wanderung führt entlang der Ruta da Pedra e da Auga (Weg aus Stein und Wasser), ein Weg, der entlang des Armenteira führt und von Vegetation umgeben ist. Auf den 7 Kilometern dieses Weges können Sie bis zu 50 hydraulische Mühlen besichtigen, viele davon gut erhalten, da ein Restaurierungsprogramm gestartet wurde.

Sie durchqueren ländliche Gegenden und Weinregionen und haben die Gelegenheit, Ribadumia und Pontearnelas zu besuchen. Der Abschnitt endet im Küstenort Vilanova de Arousa, wo Sie schöne Strände und eine exquisite Gastronomie genießen können.

Dritter Abschnitt: der Maritime Weg

Auf diesem Abschnitt, der einzigartig für den Jakobsweg ist, reisen Sie mit dem Boot und folgen dem Weg des Bootes, das den Körper des Apostels Jakobus und seine Jünger Theodor und Anastasio.

Sie betreten das Boot in Vilanova de Arousa, um die Ría de Arousa zu überqueren und dann auf der Ulla hinaufzufahren. Auf dem Weg können Sie neben den 17 Kreuzfahrtschiffen, die den Weg ausschildern, verschiedene Dörfer der Rías Baixas besuchen, unter anderem Sanxenxo, Ribeira, O Grove, Cambados und Vilagarcía de Arousa.

Der Ursprung der Spirituellen Variante

Sie gehen in Pontecesures von Land. Esist natürlich auch möglich, diesen Abschnitt der Spirituellen Variante zu Fuß zu gehen, indem man der Flussmündung folgt.

Ob man mit dem Boot fährt oder zu Fuß geht, in Pontecesures vereint sich die Ruta Traslatio mit dem portugiesischen Weg, um weiter nach Padrón zu führen, ein weltweit für seine berühmten Paprikas bekannter Ort.

Padrón und Santiago de Compostela trennen 25,2 Kilometer Wanderung. Diesen vierten Abschnitt muss jeder wandern, der seine Wanderung bis zum Grab des Apostels fortsetzen möchte.

Der Ursprung der Spirituellen Variante

Traslatio (oder Translatio) ist der lateinische Begriff, der für die Überführung über das Meer der Überreste des Apostels Jakobus von Palästina nach Galicien, verwendet wird.

Viele mittelalterliche Texte verweisen auf diese Tatsache. Unter den bekanntesten ist der sogenannte Códice Calixtino, der auch als Buch des Jakobsweg bekannt ist.

Laut der Legende wurde der Apostel Jakobus auf Befehl von Herodes Agrippa I., in Jerusalem. Die Jünger, die ihm bis dort gefolgt waren, stahlen seinen leblosen Körper und brachten ihn auf ein Boot aus Stein, auf dem es weder ein Steuer noch Besatzung gab.

Man sagt, dass es die Engel und die Sterne waren, die das Boot bis an die galizische Küste brachten. So wie es nun auf dem letzten Abschnitt der Spirituellen Variante getan wird, kreuzte das Boot die Ría de Arousa und den Fluss Ulla und legte in Iria Flavia an, ein Viertel des Ortes Padrón.

Nachdem die Überreste des Apostels Jakobus an Land gebracht wurden, mussten seine Jünger verschiedene Schwierigkeiten überwinden, bis sie letztendlich den Körper des Apostels begraben konnten. Wenn Sie mehr darüber wissen möchten, was zwischen dem Anlegen in Padrón und der Entdeckung der Überreste von Jakobus, Jahrhunderte später, passierte, lesen Sie die Monografie, die wir auf unserem Blog der Arbeit und dem Leben von Jakobus dem Älteren gewidmet haben.

Trauen Sie sich, die Spirituelle Variante zu wandern?

Wir hoffen, dass dieser Artikel in Ihnen die Lust erweckt hat, ein wenig mehr der Spirituellen Variante kennenzulernen und sowohl den portugiesischen Weg als auch den Weg des Meeres von Arousa und des Flusses Ulla zu erkunden. Wenn Sie diesen Weg bereits gepilgert sind, erzählen Sie uns doch in den Kommentaren von Ihrer Erfahrung.

Wie immer möchten wir uns nicht verabschieden, ohne Sie daran zu erinnern, dass Sie, wenn Sie planen, die Spirituelle Variante zu wandern und mit der Unterstützung einer auf den Jakobsweg spezialisierten Agentur rechnen möchten, nicht zweifeln sollten, uns zu kontaktieren.

Sie können das Formular auf unserer Internetseite nutzen, uns am Ende dieses Artikels einen Kommentar hinterlassen, oder uns auf Facebook schreiben. Unser Team zögert nicht, Sie zu kontaktieren, um Ihnen alle Informationen zu liefern, die Sie benötigen.

Buen Camino!