Denken Sie darüber nach, den Jakobsweg zu machen? Wissen Sie nicht, was Sie in Ihren Rucksack packen sollen? Würden Sie gerne wissen, wie Sie einen guten Rucksack packen, um den Weg zu machen? Wenn dies der Fall ist, sind Sie auf der richtigen Website. Wir werden Ihnen eine Liste mit all den Dingen zur Verfügung stellen, die Sie benötigen, um den Jakobsweg auf einfache und angenehme Weise zu absolvieren. Diese Information wurde von der wirklichen Erfahrung einiger Wandere, die den Weg bereits mehrere Male gegangen sind, bestätigt.

Was muss ich in meinen Rucksack packen, um den Jakobsweg zu machen?

Zunächst einmal ist es sehr wichtig, den richtigen Rucksack auszuwählen, wenn Sie den Jakobsweg absolvieren möchten. Außerdem spielen das Gewicht und der Inhalt des Rucksacks eine wichtige Rolle.

Bevor Sie anfangen, zu packen, sollten Sie sich ein paar Fragen stellen:

  • Zu welcher Jahreszeit werden Sie den Weg machen? Wie Sie sicherlich verstehen werden, ist es nicht das Gleiche, den Weg im August zu machen, wie ihn in kälteren Zeiten, wie etwa im November oder Dezember, zu absolvieren.
  • Werden Sie sich alleine auf die Pilgerreise begeben? Es ist sehr wichtig, das Gewicht in Ihren Taschen richtig zu verteilen. Es ist nicht das Gleiche, einen Rucksack für eine Person zu haben, wie mehrere Rucksäcke für eine Gruppe von Freunden, die den Weg gemeinsam machen möchten.
  • Wo werden Sie den Weg beginnen? Wenn Sie den Weg in der Nähe von Santiago beginnen, können Sie mehr Gewicht mitnehmen. Die Pilger, deren Startpunkt weiter entfernt liegt, sollten weniger Gewicht mit sich tragen.

Allerdings besteht der neuste Trend bei den Pilgern darin, wirklich nur das in den Rucksack zu packen, was sie für den Weg brauchen. Im Folgenden werden wir alle wesentlichen Dinge auflisten, die Ihr Rucksack für eine richtige Pilgerreise beinhalten sollte.

Was sind die wesentlichen Dinge für eine richtige Pilgerreise?

Als nächstes werden wir die wesentlichen Dinge für jeden Pilger auflisten:

  • Schuhe: Sie müssen in dem Sportladen in Ihrer Nähe nach hochwertigen Schuhen fragen. Die Schuhe sollten bequem und qualitativ hochwertig sein. Gute Trekking-Schuhe stellen einen wichtigen Punkt dar, um den Weg erfolgreich zu absolvieren. Laufen Sie Ihre Schuhe einige Monate vorher ein, damit sich Ihre Füße an sie gewöhnen können (Ein häufiger Fehler liegt darin, neue Schuhe zu benutzen. Die daraus folgenden Blasen, Ausschläge oder Rötungen können bei der Wanderung sehr störend sein).
  • Pullover: Er ist ein grundlegendes Kleidungsstück, das dünn und bequem sein sollte. Für kalte Tage möchte man nicht auf ihn verzichten, an wärmeren Tagen ist er allerdings nutzlos und wir tragen ihn nur mit uns herum.
  • Bequeme Hosen: Tragen Sie für lange Wanderungen eine bequeme Hose. Sie sollten auch in Erwägung ziehen, wasserdichte Kleidung mitzunehmen, da es regnen kann und Sie sehr nass werden können. Die Hosen sollten keine Reibungen verursachen und locker anliegen.
  • Flip Flops: Sie sind sehr wichtig, damit Ihre Füße sich ausruhen können und damit Sie in den Hostels eine heiße Dusche genießen können.
  • Nahtlose Socken: Es ist sehr wichtig, dass Ihre Socken aus reiner Baumwolle bestehen und keine Nähte haben, die zu Fußverletzungen führen können.
  • Unterwäsche: Es ist sehr wichtig, dass Sie mehr als zwei bis drei Unterwäschesets mitnehmen. Manchmal werden wir sehr viel schwitzen und an heißen Tagen kann es sein, dass Sie Ihre Unterwäsche mehrmals wechseln müssen.
  • Deodorant.
  • Zahnbürste.
  • Waschseife.
  • Wäscheklammern: Wenn Sie saubere Kleidung haben und einen Hygienestandard beibehalten möchten, werden Sie Ihre Kleidung waschen und trocknen müssen und die Wäscheklammern werden Ihnen dabei vom großen Nutzen sein.
  • Schlafsack: Er ist sehr hilfreich und unbedingt erforderlich, um bei kalten Nächten schlafen zu können. Je nach Jahreszeit sollten Sie sich für einen dünnen oder dicken Schlafsack entscheiden. Wenn Sie sich im Sommer auf den Jakobsweg begeben, mag eine Isomatte ausreichen. Allerdings empfehlen wir Ihnen immer, einen dünnen Schlafsack zu benutzen.
  • Reisedokumente und Bargeld: Denken Sie daran, immer Ihre Reisedokumente bei sich zu haben, das heißt Ihren Ausweis, Ihre Versicherungskarte sowie Ihre Kreditkarten. Darüber hinaus sollten Sie auch Bargeld mit sich führen.
  • Sonnencreme.
  • Handy und Ladekabel: Sie sind für alle möglichen Notfälle unerlässlich. Wenn Ihr Handy außerdem mit einer guten Kamera ausgestattet ist, werden Sie während Ihrer Pilgerreise qualitativ hochwertige Fotos machen können.

Reiseapotheke: Es ist sehr wichtig, dass Sie ein paar Pflaster, Verbandsmull, Desinfektionsmittel, Nadeln, ein Feuerzeug und entzündungshemmende Medikamente mitnehmen. Allerdings brauchen Sie sich auch keine Sorgen machen, da Sie auf Ihrem Weg in den Dörfern auf einige Apotheken treffen werden.

Was sollte ich zum Jakobsweg mitnehmen?
3.4 (67.5%) 8 votes